Backstage 2021- Interviews & News Rund ums Angeln


Willkommen im "Fuchsbau" Fox Rage Teamerin Stefanie Blumhoff im Interview

Stefanie liebt das Angeln auf Hecht! Petri Heil Stefanie und Danke für das schöne Interview
Stefanie liebt das Angeln auf Hecht! Petri Heil Stefanie und Danke für das schöne Interview

Hallo Stefanie, bitte stell dich kurz unseren Lesern vor

Mein Name ist Stefanie Blumhoff, ich wohne seit einem Jahr in Nordrhein-Westfalen und ich fische leidenschaftlich gern auf Raubfische. Mein Hobby habe ich von meiner Familie, die mich schon als Kleinkind mit ans Wasser genommen hat. Ich bin also mit dem Angeln aufgewachsen und verbringe fast jedes Wochenende und jeden Urlaub auf dem Wasser!

Auf welche Fischart angelst du am liebsten und welche Montagen bevorzugst du dafür?

Mein Lieblingsfisch ist definitiv der Hecht! Die Einschläge machen süchtig und die Drills sind teilweise echt spektakulär. Meine Standardmontage zum Hechtwerfen: Starke Schnur, ggf. Fluorocarbon vorgeschaltet und ein ordentliches Stahlvorfach.

Wie ist deine Taktik an neuen dir unbekannten Gewässern?

Wenn ich ein fremdes Gewässer besuche, setze ich erstmal viel auf das Echolot. In der Regel leiste ich auch Vorarbeit und suche mir im Internet die passenden Tiefenkarten heraus. Wenn man die Struktur eines Gewässers vor Augen hat, lassen sich leicht markante Stellen und potenzielle Hotspots ausmachen.

An welchen Gewässern fischt du am liebsten auf Zander, Barsch und Hecht?

( Lieblingsgewässer)

Auf Hecht und Barsch fische ich tatsächlich am liebsten in mittleren bis großen Seen. Auf Zander fische ich in der Regel in Flüssen. Abhängig sind ganz oft der Wasserstand und die Wassertrübung, wenn es passt fische ich natürlich auch gern auf Barsche und Hechte im Fluss. Es gibt für mich auch kein spezielles Lieblingsgewässer, jedes Gewässer hat seinen eigenen Reiz und ich switche von Woche zu Woche gerne um : - )

Fox Rage Teamanglerin Stefanie Blumhoff mit kapitalen Hecht, hart erkämpft in der Nacht vom Boot aus! Tight Lines
Fox Rage Teamanglerin Stefanie Blumhoff mit kapitalen Hecht, hart erkämpft in der Nacht vom Boot aus! Tight Lines

Kurze Frage/ kurze Antwort!

-Boot- oder lieber Uferangeln?

Boot & Bellyboot!

Alleine oder in Gesellschaft?

In Gesellschaft.

Kunst oder Naturköder?

BEIDES!!!

Raubfisch oder Friedfisch?

Raubfisch!

Was sind deine 3 Lieblingsköder und warum?

Mein Lieblingsköder auf Hecht ist ganz klar der Pro Shad von Fox Rage. Ein super Hechtgummi, der sowohl tief als auch ganz flach geführt werden kann.

Auf Barsch fische ich am liebsten die Rattlin` Hornets von Salmo! Diese gibt es in vielen verschiedenen Varianten, so dass tiefe und flache Bereiche gut abgedeckt werden können.

Auf Zander fische ich sehr gerne die Slickshads von Fox Rage. Diese Gummifische lassen sich super jiggen, aber auch vertikal anbieten. Ein echter Allrounder!

Hast du einen ganz speziellen Angeltag den du nie vergisst? Erzähl uns, warum dieser Tag so außergewöhnlich war?

Puuuh, das ist schwer. Ich habe schon sehr viele außergewöhnliche Angeltage erlebt! Aktuell kann ich von einem Wochenende im Januar schwärmen, an dem ich meinen neuen Hecht-PB gefangen habe! Es war ein kalter und regnerischer Abend und es ging gezielt im Dunkeln auf Hecht. Nach kurzer Zeit habe ich einen guten Fisch im Echolot gesehen, und nur wenige Sekunden später kam direkt der harte Einschlag! 118 cm! Ich habe hinterher richtig gezittert, ob es vom Adrenalin oder der Eiseskälte kam, kann ich nicht genau sagen. Es war auf jeden Fall ein unglaublich toller Moment für mich, einen so schönen Winterhecht in den Händen halten zu dürfen!

Petri Heil zum neuen Hecht PB-Stark!!

Nimmst du an Wettkämpfen in den Niederlanden teil? Wenn „nein“ wäre es ein Ziel für dich? Wettkämpfe haben schon einen Reiz, oder?

Ja, ich nehme (wenn gerade kein Corona ist!) an Angel-Wettkämpfen teil. Seit 2018 nehmen mein Partner und ich bei der Predator Tour teil, seit 2019 auch bei der European Pike Masters. Es sind aber auf jeden Fall noch weitere Competitions geplant, es gibt ja mittlerweile eine große Auswahl in den Niederlanden. Es hat auf jeden Fall einen ganz speziellen Reiz, es ist nicht einfach nur Angeln, sondern das Adrenalin während der Wettkampftage. Da zählt jeder maßige Fisch doppelt! Ich finde, das Wettkampfangeln hat richtig Suchtpotenzial und ich freue mich, wenn es endlich wieder los geht!

Was für Länder oder Fischarten faszinieren dich? Planst du da etwas für die Zukunft? Wir würden z. B. gerne mal nach Schweden zum Angeln, Reisen…

Das ist ein guter Plan! Schweden ist auch für mich das nächste Urlaubsziel. Ich war schon einmal drei Wochen zum Hechtangeln dort und habe es wirklich geliebt! Nach einem Urlaub in Schweden ist man tiefenentspannt, es gibt unglaublich viel Natur und Gewässer ohne Ende. Und natürlich tolle Hechte!

Stefanies Lieblingsräuber ist der Hecht! Harte Bisse und schöne Drills, wir lieben es auch! Petri Heil
Stefanies Lieblingsräuber ist der Hecht! Harte Bisse und schöne Drills, wir lieben es auch! Petri Heil

Wie war dein Weg zur Team Anglerin in den „Fuchsbau“ - Fox Rage? War es immer ein Ziel für dich Teamer zu werden? Hast du spezielle Aufgaben bei Fox Rage?

Mein Weg war relativ einfach: Ich hatte es nicht geplant, ich wurde ganz spontan von Fox Rage angeschrieben. Sicherlich hat man sich zuvor ausgemalt, wie es wäre, in einem Team zu sein, aber wirklich geplant hatte ich es bis dahin nicht. Ich bin aber jetzt sehr glücklich darüber! Ich habe verschiedene Aufgaben bei Fox Rage, unter anderem natürlich das Marketing im Social Media, das Bereitstellen von Produktbildern, aber auch Videodrehtage für den Fox Rage YouTube Channel.

Das klingt Interessant, aber auch nach viel Arbeit!

Bietest du Guidings oder Seminare an? Bist du online präsent? Hast du eine Webseite?

Nein, ich biete leider nichts in der Art an und habe auch keine Website. Zurzeit bin ich ausschließlich auf Instagram und Facebook als steffifi_b aktiv. Ich schließe so etwas aber nicht aus, vielleicht ergibt sich ja etwas in der Zukunft!

Was sind deine anglerischen Träume oder Ziele (z.B. eigenes Boot, eigenes Label,….etc.)

Das nächste Ziel ist erstmal ein größeres Boot mit ordentlich PS und dazu den passenden Bus. Mit einem „kleinen“ Boot ist man doch oft eingeschränkt, vor allem bei schlechten Wetterbedingungen. Und mit einem Bus kann man direkt ganze Wochenenden oder Urlaube am Wasser verbringen und ist relativ unabhängig.

Das klingt echt gut!! Wir hoffen das du deine Ziele bald verwirklichen kannst, drücken dir bei jedem Wettkampf die Daumen und freuen uns darauf dich mal Live am Wasser zu treffen!

Vielen Dank für das schöne Interview und bleibt Gesund!

Tight Lines