Umbau Alu Boot Linder 440 fishing

....wir werden euch hier mit Bildern und Tipps auf dem laufenden halten!

Linder 440 Fishing Umbau

Was wird gemacht?

  • Gerader Boden
  • kleine Plattform Bug
  • Beleuchtung/Bilgepumpe/Verkabelung
  • 2x Drehstuhl
  • 4xRutenhalter
  • Bug und Heckmotor

Bei der Auswahl des Bootes stand ein gutes Preis- Leistungsverhältnis im Vordergrund. Es sollte ein Aluboot sein, welches Platz für 2 Pers. bietet. Mit viel Geduld fanden wir dieses Lindner 440 Fishing. Das Eigengewicht beträgt nur 94kg.

Welche Arbeiten sind nötig?

1. Reinigen des Rumpfes

Es steht noch nicht ganz fest, ob der Rumpf lackiert oder foliert wird. Möglich wäre auch Alu "Natur" mit Team Aufkleber.....

2. Planung des Innenraums

Fest steht das 2 Drehstühle, eine kleine Bug Plattform und "Staufächer" Platz haben müssen. Die Planung ist da noch nicht abgeschlossen.....

3. Welche Materialien

Wenn der Innenraum "entworfen" ist, müssen wir uns Gedanken über die Materialien machen. Als erstes bekommt das Linder einen geraden Boden aus Alublech. Gehalten wird dieser durch einen Rahmen mit Verstrebungen, aus 4-Kant Alu. Die Elektrik und die Bilgepumpe sind unterhalb des Bodens. Die Verkabelung wird durch Plastik Rohre geführt oder direkt durch das Aluprofil. Auf den Boden werden Staufächer und die "Basen" für die 2 Drehstühle befestig. Eine Innenraumbeleuchtung (LED umschaltbar) und eine Positionslampe soll unser Boot bekommen.

Fest steht das die Unterkonstruktion aus Alu 4-Kant Rohr ( 40x40x4mm) besteht. Darauf kommt ein Aluminium "Riffelblech" der Stärke 5/6,5 mm. Die Kosten dafür belaufen sich auf ca. 400 Euro. Hinzu kommt ein MinnKota 55lbs "stufenlos" Motor ca. 400 Euro. Für die 2 Stühle mit Zubehör rechnen wir mit ca. 450 Euro. 4 Rutenhalter von Toba Bootszubehör ca. 400 Euro.....Elektrik ca. 100 Euro

Aluboot,Bassboot,bassboat,linder fishing,aluboot umbau
Um Gewicht zu sparen wird möglichst viel Aluminium verbaut

Wir haben mit der Unterkonstruktion angefangen. Insgesamt wurden 18m 4-Kantrohr (40x40x4mm) bestellt. Im Nachhinein betrachtet, würden auch Rohre von 30x30x4 reichen. Dünner lieber nicht, da es nicht so viele Auflagepunkte für den Hauptboden gibt. Fixiert werden die "Rohre" mit Aluwinkeln Stärke 4-5mm. und 5er Nieten und zum Teil M5 Edelstahlschrauben (mit Muttern selbstsichernd +Scheiben ebenfalls aus Edelstahl)

Bilder folgen...

 

Für den Hauptboden werden 3 Vierkantrohre, die von Aluwinkeln gehalten werden genutzt. Nur der mittlere Steg wird am Bootsboden mit Aluminiumprofil Stücken abgestützt abgestützt
Für den Hauptboden werden 3 Vierkantrohre, die von Aluwinkeln gehalten werden genutzt. Nur der mittlere Steg wird am Bootsboden mit Aluminiumprofil Stücken abgestützt abgestützt

Der Hauptboden besteht aus 2 Teilen (damit eine Platte zum reinigen oder kontrollieren heraus genommen werden kann. Bilder von der Fixierung des Bodens folgen in Kürze....

In der Garage mit nur einer Stichsäge, war es nicht so einfach den Aluminiumboden anzupassen! Falls nicht viel Gewicht auf das Boot kommt, reicht auch eine 4/5,5mm Aluplatte aus. Die Form wurde mit einer Pappschablone gemacht.
In der Garage mit nur einer Stichsäge, war es nicht so einfach den Aluminiumboden anzupassen! Falls nicht viel Gewicht auf das Boot kommt, reicht auch eine 4/5,5mm Aluplatte aus. Die Form wurde mit einer Pappschablone gemacht.

Die Casting Plattform wird jetzt aus einer 12mm starken Siebdruckplatte guter Qualität gefertigt und mit Bootsteppich überzogen. Ein zusätzlicher Stauraum (für Batterie, etc.) kommt unterhalb der Plattform. Die Klappe wird aus Restalu (5 auf 6,5 Riffelblech) gefertigt.

Die ToBa Rutenhalter Platten werden auf 3mm Aluwinkeln montiert.  Dafür verwenden wir M5 Edelstahlschrauben und Muttern
Die ToBa Rutenhalter Platten werden auf 3mm Aluwinkeln montiert. Dafür verwenden wir M5 Edelstahlschrauben und Muttern
Stauraum Deckel aus Alublech....jetzt noch Feinschliff und dann die Holz Schnittflächen versiegeln. Nächster Schritt Teppich!
Stauraum Deckel aus Alublech....jetzt noch Feinschliff und dann die Holz Schnittflächen versiegeln. Nächster Schritt Teppich!