Unser kleines Foto 1x1

Tipps zum perfekten Fangfoto

Kein gutes Fangfoto!

Der Hecht ist nicht ganz auf den Bild (Schwanzflosse abgeschnitten)

Der Fänger (obwohl mega Stolz und Happy) guckt wie auf einer Beerdigung! Die Stirnlampe hätte ausgemacht werden müssen und der Focus muss mehr Richtung Fischkopf!

Schlecht!!

Etwas besseres Foto!

Hier ist der Hecht zentraler auf den Bild!!

Jetzt noch Lampe aus und Lachen!!

Schönes Fangfoto!

Der Focus liegt beim Fisch! Der Fänger ist glücklich und hält den Zander sehr gut ( durch das leichte schräg halten kommt mehr Dynamik).

Einzige Kritik ist der schräge Hintergrund....

Dies ist aber Geschmacks Sache...


Stellt euch vor Ihr fangt den Fisch eures Lebens und Ihr habt kein schönes Erinnerungsfoto gemacht, dass wäre ganz schön ärgerlich. Unter Berücksichtigung einfacher Punkte können wir Euch garantieren, dass ein paar schöne Erinnerungsfotos gelingen werden.

 

Zur Kamera

 

Aus unserer Sicht muss man nicht die neusten Kameramodelle haben um ein schönes Foto zu schießen. Es reichen Smartphones oder sogar Digitalkameras meistens aus. Es sollten nur folgende Dinge beachtet werden.

 

  • Wer Fotos mit dem Smartphone oder der Digitalkamera macht sollte stets ein Bild in Querformat machen. Diese Fotos lassen sich im Nachhinein besser bearbeiten.

  • Stellt die Kamera auf die höchst mögliche Auflösung ein.

  • Stellt den Kamera Modus zuerst auf Automatisch, sobald ihr sicher sein könnt, dass ein anderer Modus besser ist sollte man diesen nutzen. (Macht einfach mal ein paar Probefotos in den verschiedenen Modi zu verschiedene Tageszeiten und schaut sie auf den PC an.

  • Wer die Möglichkeit hat in seiner Kamera die Hilfslinien einzustellen, der sollte das machen um den zentralen Blick auf das Wichtigste zu lenken.

  • Wer noch weiter in die Technik des Fotografieren hinein will sollte sich mal mit Belichtungszeit und ISO Geschwindigkeit auseinandersetzen.

  • Beim fotografieren sollte die Sonne im Rücken sein, aber achtet auf euren Schatten.
  • Der Fokus (maximale Schärfe) sollte im Bereich des Kopfes sein.

Zur Präsentation

 

Wir sehen es leider immer wieder und uns passiert es auch, dass der Fisch nicht richtig präsentiert wird. Es geschehen immer wieder Fehler die man meisten vermeiden könnte.

 

  • Vorab könnt Ihr den Fisch im Kescher schon reinigen.

  • Sprich dich mit dem Kameramann ab, in welcher Position Ihr den Fisch halten werdet um unnötiges jonglieren des Fisch zu vermeiden.

  • Übt verschieden Präsentationspositionen aus wie z.B. stehend oder Kniend.

  • Verdeckt den Fisch nicht mit euren Fingern.

  • Haltet den Fisch nicht zu nah oder zu weit von euren Körper.

  • Haltet den Fisch ca. in Brusthöhe
  • Um Dynamik ins Bild zu bekommen, haltet den Fisch leicht schräg.
  • Achtet auf euren Hintergrund, er sollte gerade sein.

 

Zum Schluss habe ich noch ein paar Dinge die mir am Herzen liegen wenn ich einen Fisch präsentiere. Ich achte stets darauf, dass meine Finger nass sind wenn ich den Fisch berühre um seine Haut zu schonen. Ich nehme den Fisch immer mit 2 Händen hoch (besser keinen Kontakt mit der Kleidung) um seinen Körper an den richtigen Stellen zu stützen, damit er keinen körperlichen Schaden davon trägt. Das Fotografieren sollte möglichst schnell gehen.

Viel Erfolg und Petri Heil

Marius