Hot Lures für die Raubfischjagd

What We Catch and when We Catch'em

Köder, Tackle, Shads, Gummifische, Angelservice, Angeln, Fischen, Zander, Raubfisch Team, Raubfisch
Heiße Köder für das Raubfisch-Angeln im Test beim A.S.S.-Team

Der JigFreak HU Shad im Test

"Das HU ist HU der Gummifische!?"

JigFreak HU Shad "Handmade in Austria"
JigFreak HU Shad "Handmade in Austria"

Zander sind vorsichtige und langsame Räuber, die nicht oft aggressiv Beißen. Oft sind es vorsichtige Attacken aus Neugier. Dieses Verhalten muß ein guter Zandershad provozieren. Kann der Jig Freak HU Shad die Glasaugen zum Anbiss verführen?! Unser A.S.S.-Team fühlte den HU mehrere Male auf den Zahn und wurde nicht enttäuscht!

JigFreak HU Shad im Fokus

Diese Shads werden von Thomas Braunauer in Österreich gefertigt (Handmade in Austria). Hauptzielfisch ist der Zander, wobei auch Barsche und Hechte diesen Shad mögen. Interessant ist die Namensgebung, beim ersten Testfischen fing der Macher Thomas gleich einen HUchen in der Donau! Die Überraschung war riesig und die Freude ebenso...so entstand der Name für diesen Gummifisch.

Infos unter:

www.jigfreak.at

Nach einer ersten Kontaktaufnahme mit Jig Freak, dauerte es auch nicht lange bis ein Paket voller HU-Shads (plus einiger Hechtschlappen, die wir ab 1.5. am Sorpesee werfen) am Angelservice-Sauerland Headquarter eintraf. Schnell ausgepackt und ab nach Holland!! Leider spielte das Wetter nicht mit (Winterzeit-Harte Zeit). Wind und Kälte erschwerte den Test....Trotzdem ging die "Post" ab!!

Unser Team fing nicht "nur" Zander auf HU Shad, auch gute Barsche mochten diesen Köder
Unser Team fing nicht "nur" Zander auf HU Shad, auch gute Barsche mochten diesen Köder

Der HU ist ein sehr schmaler Gummifisch, der erstaunlich hochrückig ist. Der Übergang zum Schwanzteller ist lang und dünn. Diese Form unterscheidet ihn von den anderen Zandershads. Unsere Sorge das er in der Luft beim Wurf extrem flattert, wurde nicht bestätigt! Wir waren überrascht wie weit man diesen Köder, trotz der Form und der sehr weichen Gummimischung werfen konnte. Die Haltbarkeit ist super. Mit leichten Jigköpfen ab 5-7gr. läuft er in der Absinkphase sehr verführerisch für Zander und Co. Optimal für Jigs bis 28gr. geeignet.

Eindruck und Laufverhalten: 9/10 Punkte

Die Fängigkeit hat uns voll überzeugt! Trotz oft schwieriger Wetterverhältnissen haben wir mit dem HU Shad richtig gut gefangen. Natürlich spielt auch die Stellenauswahl eine große Rolle mit. Da wir oft mit mehreren am Wasser sind und dann unterschiedliche Gummis und Methoden fischen, stellen wir relativ schnell Unterschiede fest. Der JigFreak Shad war ganz vorne dabei! Egal ob am Jigkopf oder auch am Dropshot-System, er funktioniert! Die angebotenen Farben lassen keine Wünsche offen. Für jede Situation gibt es mehrere Design zur Auswahl.

Fängigkeit und Farben: 10/10 Punkte

O-Ton Benny: " Erster Eindruck...schöne Farben, weiche Gummimischung. Bestimmt ein schönes Laufverhalten, aber nicht sehr langlebig. Dann der erste Test!! Er entpuppte sich trotz der weichen Gummimischung zu unserer Überraschung, als wahres Weitwurf-Wunder. Nach dem ich die ersten Fische gefangen hatte, merkte ich das er robuster ist als gedacht! Ich fischte fast alle Farben und konnte bei sehr trüben Wasser auch auf fast allen Farben Zander fangen! Laufverhalten sehr gut!! Ein richtiger Fischmagnet, der an manchen Tagen deutlich mehr Bisse brachte! Ich bin sehr zufrieden und vor allem sehr positiv überrascht vom HU Shad!"

Benny mit schönen Zander gefangen auf HU Shad von JigFreak
Benny mit schönen Zander gefangen auf HU Shad von JigFreak

O-Ton Lars: "Der HU Shad ist ein super durchdachter und abgestimmter Gummifisch. Er besticht durch sein ausgewogenes Verhältnis zwischen Gummihärte und Form. Durch seinen schlanken Körper lässt er sich beim Einsaugen der Zander super leicht zusammenfalten. Das lange dünne Schwanzteil in Kombination mit der Gummimischung, lassen den Köder sehr agil und lebendig aussehen! Einfach ein super Köder!"

O-Ton Marius: "Erster Eindruck war "HUch" ist der hochrückig für ein Zandergummi. Farben: Es sind alle Farben für jedes Gewässer und Trübung (Lichteinfall) vorhanden. Der Gummifisch ist super weich, aber doch robust! Das war der erste Gummishad bei dem ich direkt ohne Stinger gefischt habe, weil ich direkt vertrauen hatte daß der Zander ihn komplett nehmen kann! ...3 Zander auf einen Gummi war kein Problem . Mehrfaches Jig wechseln ohne den Gummi zu zerstören funktionierte einwandfrei....Das Laufverhalten ist nicht zu aggressiv. Der kleine Schwanzteller läuft mit einer mittelmäßig schnellen Frequenz und macht die Zander neugierig!...Ein wirklich weicher Shad den man mit der richtigen Rutenaufladung sehr weit werfen kann."

O-Ton Marc: " Das fischen mit dem HU Shad hat mir sehr viel Freude gemacht, ich hatte sofort vertrauen. Kein Wunder, knallte mir doch beim 3. Wurf gleich eine schöne Kirsche in die Rute! Im Laufe der Testtage wurde dieses Vertrauen mehrfach mit schönen Zandern bis 70cm Länge belohnt...ein super Handmade Köder, die Farbauswahl ist riesig und perfekt für jedes Gewässer! Wurfverhalten, Laufverhalten und Fängigkeit Top!! Für Handmade Köder auch ein gutes Preis/Leistung Verhältniss! Ich werde diese Köder immer dabei haben....Well done!"

Fazit: Das HU ist HU für Zander? Ja er ist es!!

Thomas Braunauer/ JigFreak bietet handgemachte Köder aus regionaler Herstellung an, die super Fangen und preislich sehr interessant sind. Die Verarbeitung ist gut und die Farben lassen keine Wünsche offen! Wir können den HU-Shad zu 100% weiter empfehlen und werden diesen Köder mit Überzeugung weiter fischen! Sehr Gut (9,5/10 Punkten)

Mehr Infos über JigFreak unter: www.jigfreak.at

Vielen Dank Thomas für die Testköder! Fettomat!


Das Royber "Schroyber" System im Fokus

Genial "Made in Germany"

Benny mit 50er Kirsche . Köder D.O.N.-Shad von Royber
Benny mit 50er Kirsche . Köder D.O.N.-Shad von Royber

Wer oder Was ist Royber?.....Roy Polinski ist der Mann, der dieses geniale Schraubkopfsystem entwickelt hat. Er ist kein unbekannter in der Angelbranche, hat er doch viele Jahre für Hakuma gearbeitet. Er war der "Kopf" hinter "koederbau.de" und immer schon mit der Entwicklung von Angelgeräten beschäftigt. Alleine die Namensgebung, ein Wortspiel zwischen Roy/Räuber und Schrauber ist perfekt--ROYBER und Schroyber!!

Die Liebe zum Angelsport ist bei Roy Polinski tief verwurzelt und das merken alle Kunden die den Internetauftritt www.royber.de besuchen. Sehr viele Informationen Rund um die Produkte findet man dort und man hat immer ein offenes Ohr für den Kunden. In den nächsten Monaten wird die Entwicklung weiter gehen und wir sind uns sicher, daß Roy noch so einiges in "petto" hat...Wir sind gespannt!

Was wurde getestet?

Das Royber Schraubkofsystem wurde natürlich von uns nicht alleine geprüft. Die dazu passenden Gummis waren dabei. Hier standen uns zwei Varianten der Serie zur Verfügung. Der D.O.N. Shad in der Softversion ist 10cm lang und einer Rotfeder nachempfunden. Der 2. Testköder ist der Abroymer. Ein schlanker Shad für Zander der in zwei Längen 10 und 12cm zu kaufen ist.

 

Im Testzeitraum (ca. 3 Monate) haben wir das Schraubkopf-System mit unterschiedlichen Gewichten gefischt und viele verschiedene Gewässertypen dabei gehabt....Von tiefen klaren Seen bis hin zum trüben Gezeiten-Fluß war alles dabei.....gefangen haben wir auch!

Das Kopfsystem gibt es in 2/0 (7-25gr.), 3/0 (7-25gr.) und 4/0 (11-25gr.). Die Jigs haben ein seitlich eingeklebtes 3D Auge was im Testzeitraum gut gehalten hat! Es gibt auch noch stärkere und größere Jigs für das Meeres/ Waller Angeln.

---Das Royber Schraubkopfsystem im Detail---

Die Vorteile gegenüber eines normalen Jigs sind unserer Meinung nach Überzeugend!

  • Einfache Montage: Gerade Anfänger haben Probleme ihre Gummis vernünftig auf den Jighaken zu bekommen. Hier entfällt das Aufziehen komplett! Der Haken sitzt immer perfekt am Gummi.
  • Der Hakenbogen sitzt nicht im Gummi. Das bedeutet viel Bewegungsfreiheit, dadurch können die Köder gut vom Raubfisch genommen werden.
  • schneller Wechsel der Jig-Gewichte bei gleichen Köder.
  • Längere Haltbarkeit der Shads, da der Haken nicht im Köder ist. Das Gummi wird nicht vom Haken "verletzt"!
  • Beim Anbiss wird der Köder kaum vom Haken gezogen.

Tipp: Um die Halteschraube besser eindrehen zu können, benötigt ihr einen TX-25 Bit aus dem Werkzeughandel oder das Schroyber-Tool. Im Test haben wir meistens die Schraube mit den Fingern fixiert das funktionierte gut! Wichtig- zieht die Schraube nur ganz leicht an!!

Unser Fazit zum Schroyber- Schraubkopf- System

----Genial einfach-einfach Genial----

Die Vorteile überwiegen den etwas höheren Preis. Noch nie war es so einfach einen Gummifisch perfekt aufzuziehen, der Hakenbogen sitzt schön frei, optimal um die Raubfische sicher zu haken! Natürlich braucht ihr die passenden Royber Gummis dafür....

Der "Abroymer" im Blickpunkt

Was zeichnet einen guten Zander Shad aus? Nach unserer Erfahrung sollte er aus einer relativ weichen Gummimischung sein, der Körper schlank und der Schaufelschwanz nicht zu groß.  Diese Punkte sind beim Abroymer alle erfüllt! Sein Körper ist flexibel genug und trotzdem sehr haltbar! Wir konnten unsere Testshads alle bis zum Schluss benutzen, obwohl wir sehr gut gefangen haben (Spuren am Köder sind vorhanden, aber alle halten noch ohne Kleber am Jig!!).  Durch das Schraubkopfsystem gibt es so gut wie keine Probleme mit einen aufreißen im Kopfbereich. Der Haken sitzt auch nicht im Gummi, was ein "einsaugen" für den Zander leichter macht. Es gibt zwar durch die Metallfeder im inneren einen leichten Versteifungseffekt, dieser war in der Praxis aber nicht relevant.

Das Laufverhalten ist sehr fängig! Im Testzeitraum hatten die Zander, aber auch die Barsche den Abroymer zum fressen gerne. Zander bis 80cm und Barsche bis 45cm konnten wir fangen. Unser Team ist mit der Form und den angebotenen Farben sehr zufrieden. Es gibt momentan 16 Farbkombi, für jede Situation ist etwas dabei! Unser Fazit: SEHR GUT

--Der Royber "Abroymer" Shad in 10cm und 12cm ist ein Zandermagnet--
--Der Royber "Abroymer" Shad in 10cm und 12cm ist ein Zandermagnet--
Marc mit schönen Zander  "wirfangenfisch"
Marc mit schönen Zander "wirfangenfisch"

Der D.O.N. Shad 10cm "Der Allrounder"

Lars mit Hafen Hecht in Holland...Der D.O.N. hat den Biss gebracht
Lars mit Hafen Hecht in Holland...Der D.O.N. hat den Biss gebracht

Der D.O.N.-Shad ist mit seinen 10cm eine echte Allroundwaffe. Seine Größe spricht sowohl Barsche und Zander an, aber auch Hechte nehmen ihn gerne. Dazu unser Teamer Benny (er konnte viele und gute Barsche bis 50cm mit den D.O.N. Shad fangen). "Die Farben sind sehr schön, auch für das Auge des Anglers...Die Fängigkeit ist sehr gut, ich war sehr erfolgreich mit dem D.O.N. auf Barsch und mit dem Abroymer auf Zander. Vor allem der Don hat es mir angetan und ich habe außer gute Barsche auch einige Hechte und Zander mit dem Köder fangen können. Das Laufverhalten überzeugt mich auf ganzer Linie, er hat eine leicht wobbelnde Aktion was ihn von normalen Gummifischen unterscheidet. Für mich definitiv das beste Ködersystem überhaupt und ich werde diese Köder mit Überzeugung weiter fischen!"

Fazit: Unser Team ist mehr als zufrieden mit dem Schroyber Gummifisch-System (eine echte Innovation). Die getesteten Shads laufen und fangen sehr gut und das Schraubkopfsystem ist genial!! Wie heißt es so schön auf der Royber Seite "TEUER? NEIN - PREISWERT IM SINNE VON "SEINEN PREIS WERT" und das können wir voll und ganz unterschreiben. SEHR GUT

Vielen Dank an Roy Polinski und dem Royber-Team für die Testprodukte...wir sind überzeugt von den Testprodukten, haben sehr gut gefangen und werden auch weiterhin "Schroyber" fischen!! Genial "Made in Germany" Infos unter www.royber.de


Combat Shad "Heavy Artillery Fishing Lures"

Unser Team ist oft im Internet "unterwegs" immer auf der Suche nach neuen Ködern....

Bei einen Teamtreffen viel uns der Combat Shad auf Facebook auf.....Sehr interessante Form und eine schöne Farbauswahl.

Also gleich Kontakt mit Matthias Masuth aufgenommen und von unseren Test vorhaben erzählt. Matthias war erfreut darüber und wenige Tage später hatten wir unsere Testköder. Hammer!! Vielen Dank Matthias für die Köder, Bilder und die Informationen.

Jeder Teamangler freute sich auf seine "Testköder" und voller Tatendrang wurden die 1. Würfe am Sorpesee gemacht.....Wie Weihnachten für uns!

Combat Shad Details

 

Länge: 12,5cm

Knoblauchflavour plus Salz

Aussparung für bessere Faltbarkeit

Offsettasche

Tellerschwanz

Rillen für mehr Beweglichkeit

Zielfisch: Zander, Barsch, Hecht

Farben: 10 mit und ohne UV

 

(Team Angler Benny mit schönen Barsch, gefangen auf Admiral Ayu)

 

Combat Shad Farben im Überblick

Schon bei den 1. Würfen machte der Combat Shad einen sehr guten Eindruck. Das Wurfverhalten ist wirklich Spitze. Man kann große Wurfweiten erreichen. Im Gegensatz zu anderen Gummiködern besitzt der Shad eine relativ "harte" Gummimischung", diese sorgt dafür die flatter Neigung in der Luft zu verringern und macht ihn sehr haltbar. Das Laufverhalten dieser Gummiköder ist gut und der Schaufelschwanz macht ordentlich Druck. Durch das Knoblaucharoma und Salz verlängert sich die Chance einen Anhieb zu setzten, da die Zander nicht sofort Lunte riechen und den Köder schnell aus spucken. Richtig gut!! Seine Länge ist eine gute Alternative für Zander und Barsch.

Der Combat Shad am Spot

Gefischt haben wir die Köder mit Jigs (Köpfe zwischen 15-30gr.) und am Carolina Rig.

(Durch die Offsettasche kann man die Shads auch gut z.B. am Texas oder Dropshot Rig anbieten)

Wegen der festen Gummimischung würden wir immer mit einen Stinger fischen (sicher ist sicher), obwohl ca. 50% der Fische am Jig saßen.

Team Angler Almir konnte am Rhein mit der Farbe Motoroil diesen schönen Zander am Carolina Rig "verhaften". Auch an schwierigen Tagen produzierte der Combat Bisse. Gerade eine zackige Köderführung mit schweren Bleiköpfen mochten die Barsche am Rhein.

Was sagen die Jungs!? O-Ton vom Team:

Marius......."Admiral Ayu, Marshal Motoroil und General Purplegreen sollten in jeder Köderbox zu finden sein, die Farben sind eine Bank"

Benny...."also die Köder haben einen schönen ruhigen Lauf, obwohl sie einen relativ großen Schaufelschwanz haben, genau richtig für die Zander!"..."Sehr robuste Gummimischung"

Almir...."Das Laufverhalten ist sehr gut"......"Durch die Einkerbung in der Miete kann der Zander den Köder gut falten"..."Colonel Caramel brachte mir gute Fische"...."Sehr haltbar, aber könnte etwas weicher sein"

Marc...."fängt Fisch!!"......"Admiral Ayu und General Purplegreen gefallen mir"....."Guter Zanderköder mit schönen Laufverhalten"

 

Tight Lines

www.combatshad.de


Wuidwossa ZANDA 128F im Fokus

Das fischen mit Wobblern auf Zander ist wieder schwer angesagt! Wir haben für Euch den Wuidwossa Zanda 128F jetzt ein paar Monate getestet.......fängt dieser Wobbler Zander?

...um es vorwegzunehmen, ja er fängt Zander!! Im Testzeitraum konnten wir ein paar schöne Zander und Hechte fangen.

 

Länge: 128mm

Haken: VMC  (3 Stück)

Besonderheiten: schwimmend, Balance-Kugelsystem für sehr stabilen und nicht zu aggressiven Lauf bei normaler                             Einholgeschwindigkeit.

Rolling Action, 3D Linsenaugen in rot-schwarz,

Gewicht: ca. 24gr.

Lauftiefe: 0,8- 1,5m (Hersteller Angabe)

Getestet am Rhein und Sorpesee

Die von uns getesteten Köder sind sehr sauber Verarbeitet und besitzen eine robuste Tauchschaufel. Die Farbauswahl (es gibt 5 Farben mit und ohne UV) ist für alle Situationen ausreichend.

Das Laufverhalten hat uns begeistert! Schon bei einer sehr geringen Einholgeschwindigkeit fängt der Zanda an zu laufen...Spitze! Die leicht rollende Aktion verführte im Testzeitraum Zander, aber auch Hechte.

Die Wurfeigenschaften sind dank eines "Weight Transfer System" überragend. Der Zanda 128F fliegt wie ein Pfeil durch die Luft, selbst bei Gegenwind!

Wir sind oft  in der Dämmerung und Nachts auf Zander unterwegs und setzen dabei gerne den Wuidwossa Wobbler ein.

Er lässt sich sehr zielgenau Werfen und das ist im Dunkeln von großen Vorteil. Man sollte ihn aber nicht zu knapp über die Steinschüttung führen, da er doch gute 1- 1,50m tief abtaucht (da wünschen wir uns etwas weniger Tauchtiefe). Der Zanda 128F ist langsam auftreibend was in dieser Situation hilft. Kurze Spinstopps sind für die eher trägeren Zander verlockend!!

Auch in stärkerer Strömung läuft er sehr gut!! (gut für Rapfen)

 

Laufverhalten: 8/10

Die Qualität der Wobbler ist sehr gut. Die robuste Tauchschaufel und der Wobblerkörper halten so einiges aus. Die Farben haben uns gefallen, die UV aktiven Dekore brachten im Dunkeln deutlich mehr Bisse.

Die schwarzen VMC Haken sind gut. Leider gibt es da eine gewisse Serienstreuung d.h. es waren nicht alle Haken gleich scharf... Der Preis von 13,95 Euro geht voll in Ordnung.

 

Preis/Leistung: 7/10

Fazit:

Der Wuidwossa Zanda 128F ist ein guter Zanderwobbler

Er punktet in der Qualität, bei den Wurfeigenschaften und beim Laufverhalten. Das er langsam aufsteigt gefällt dem Team sehr gut. Einen leichten Punktabzug gibt es von uns für seine Lauftiefe von 1-1,5m. Hier wünschen wir uns ein wenig weniger.

Wir können den Zanda 128F empfehlen.

 

Gesamt Punkte: 7,5/10

Mehr Infos: www.wuidwossa.de

Tight Lines


Golactica Jupp Gummi Test

Stephan Gockel Gummifisch "Jupp" im Test

 

Hallo Feunde,

wir haben den Gummiköder "Jupp" von Stephan Gockel ein paar Wochen gefischt und sind begeistert. Mit 12,5cm (5inch) hat der Jupp eine gute Länge für Barsch, Zander und Hecht. Die Wurfeigenschaften sind wirklich überragend (geht ab wie ein Pfeil....!!). Die Auswahl der Farben ist super. Eine klasse Mischung aus Natur und UV aktiven Bereichen, überzeugte die Fische bei unseren Testfischen häufiger. Neben Barschen und Zandern am Rhein, gingen uns am Sorpesee auch die Hechte auf den Jupp. Die Fische mögen diese Gummis!!

Die Gummimischung ist weich und doch sehr haltbar. Der Köderlauf ist perfekt (auch eingeleiert auf Hecht).

Wir finden den Jupp super!! Er hat einen festen Platz in unseren Köderboxen sicher.

Tight Lines

A.S.S-Team

Infos unter:

www.zander-guide.de


Zocca Baits "Made in Hamburg"

Zocca Baits Update!! 26.03.17

Diese Köder fangen auch beim Vertikal Angeln sehr gut!!

Angelservice-Sauerland Team Angler Benny mit schönen Zetti gefangen im Rhederlaag auf die Farbe Green Tomato...Petri Heil Benny

 

Es sind jetzt auch neue Farben online!!

Check it!!

Zocca Bait 13cm "Zander Flush"

Die Zocca Baits werden von Marko Smitt in "Handarbeit" bei Hamburg gefertigt. Die Qualität der Gummifische ist sehr gut! Die angebotenen Farben sind für alle Gewässer geeignet. Bei unseren Testfischen war die Farbe "Green Tomato" am erfolgreichsten. Die Farben UV Bass, Salt&Pepper und Edition HD Fire brachten ebenfalls viele Bisse. Der "Action" Köder hat ein sehr lebhaftes Laufverhalten und wird eingeleiert wahrscheinlich auch auf Hecht erfolgreich sein. Wir fischten die Zoccas mit der Faulenzer Methode am deutschen Rhein. Die Gummimischung ist relativ fest und haltbar. Einzig der Übergang zum Schaufelschwanz ist sehr dünn, wir verloren im Testzeitraum zwei "schaufeln" bei Fehlbissen. Die Köder kosten online ca. 5,99-6,99 Euro (4Stück) was wir als angemessen empfinden. Man kann sagen die Zocca Baits sind ihr Geld wert!! Das Köderspiel und die hohe Verarbeitungs Qualität ergeben bei uns die Gesamtnote "Sehr Gut"

Infos unter: www.zocca-baits.de

 

Zocca-Baits

Der Trumpf am Wasser


Mard Reap "Swimbaits" im Test

Mard Reap Update 16.08.2018

Der Mard Reap Swimbait funktioniert am Sorpesee ausgezeichnet! Die Farben Firecrush, Saphir, Candy und Goldy sind unsere Lieblingsfarben. Benny konnte diesen 107cm Hecht auf einen 26er Firecrush fangen. Tight Lines und dicke Hechte.

Update Mard Reap Swimbait 12.03.2018

Es gibt 4 heiße neue Farben!!

Wir sind gespannt welche Farbe den Sorpesee und Möhnesee "rockt"

Hallo Raubfisch Freunde,

die Jungs (Danke Stefan) von Mard Reap haben uns freundlicher Weise Test Swimbaits gegeben und wir haben fleißig seit dem 1.5. die Köder am Sorpesee gefischt (und werden es auch weiterhin tun).

Schon der 1. Eindruck viel sehr Positiv aus. Klasse Optik, sehr schöne Farben und eine super Qualität, da wurden wir ganz nervös! Uns war klar die Dinger fangen!!

Anfang Mai war es dann soweit!!

Almir fing am 1. Mai gleich 2 schöne Fische auf den 26er Mard Reap beim Schleppangeln!!

Das Laufverhalten unserer Testköder ist sehr schön und gleichmäßig d.h. sehr natürliche Schwimmbewegung mit einem leichten Flanken ohne Aussetzer. Perfekt! Der 34cm Swimbait braucht beim Schleppen min. 3,2 km/h (Mard Reap gibt ab 3,5 km/h vor), die 26er Version fängt schon bei 2,7 km/h an zu laufen.

Wie Anfangs erwähnt ist die Verarbeitungsqualität überragend, aber jetzt kommt das Beste für uns...Das Gummi ist extrem Biss und Reissfest!!! Selbst Hechte über 100cm konnten den Ködern nicht viel anhaben!!

Die 19cm und 26er Versionen lassen sich noch prima mit Hechtruten um die 100gr. Wurfgewicht werfen. Auch geworfen im Freiwasser konnten wir viele Hechte überlisten! Die Sprengringe und die Haken sind sehr gut und haltet so einiges aus.

Unser Testgewässer der Sorpesee hat sehr klares Wasser. Und dafür sind die Farben Alpwhite, Candy, Goldy und Silver wie gemacht! Gerade Alpwhite und Goldy konnten viele Hechte überlisten. Die Farbe Firecrush ist aber nicht nur für trübe Gewässer gut. In der Dämmerung oder bei trüben Himmel ist auch Firetiger eine gute Option am Sorpesee.

 

Fazit: Diese Köder aus Österreich sind Perfekt!! Geiles Laufverhalten, Umweltbewußt und super fängig.....ein Traum für jeden Köderfetischisten, allerdings nicht ganz billig!!

Wir werden weiter Berichten!!

Euer A.S.S Team

 

Weitere Infos siehe unten!


Ködervorstellung Komodo Shad&Komodo Claw

SPRO Komodo Shad und Komodo Claw

Die SPRO Komodo Shad Serie hat uns voll überzeugt. Gerade der Komodo Shad ist einer unserer Lieblingsköder und immer gut für Barsch, Hecht und Zander. Der "Claw" ist an schwierigen Tagen oft unsere letzte "Waffe" und er hat uns schon manchen Angeltag gerettet! Viele Farben stehen zur Auswahl, unsere Favoriten sind Camo Perch, Brown Glitter, Pepper Melon und Chartreuse Belly. Den Komodo Shad gibt es in den Längen 6, 9 und 11cm. Hier wäre eine 15cm Version ein Traum ( Hallo SPRO!!!!!). Den Claw gibt es in 2 Längen 9 und 11,5cm (11,5 ist unsere Länge auf Zander).

Aus unserer Erfahrung ein "Must have" für alle Barsch und Zander Jäger!

Petri Heil

A.S.S-Team


Ködervorstellung: Boggs Custom Lures


Boggs Custom Lures

Der "Boggs" Bait ist einer unserer Lieblingsköder! Gerade die 30cm und 40cm Varianten am ASO Schleppsystem sind Fangmachinen beim Schleppen auf Hecht am Sorpesee. Die geniale Aktion auch bei geringer Schleppgeschwindigkeit hat uns voll überzeugt. Es gibt eine sehr große Auswahl an Farben, unsere Favoriten sind z.B. GhostShad, Forelle, MadShad und Castaic Tiger.

Ihr bekommt diese genialen Köder z.B. bei ASO-Angelservice und Pikeshop

Längen: 20/23/30/40cm


Mandest Softbait 23cm

Einer der Topköder am Sorpesee auf Hecht und Zander!! Der Mandest hat uns schon sehr viele Fische beim Schleppangeln gebracht. Diese Handmade in Germany Köder entwickeln schon bei niedriger Geschwindigkeit ein genialen Lauf. Egal ob mit 2 Km/h oder mit 4 Km/h geschleppt wird, die Mandest fangen! Tight Lines

Wir haben den Mandest am Angelbootverleih-Sorpesee für euch.