Ködertest beim Angelservice Sauerland Team... Wir prüfen auf Herz und Nieren für Euch.... Tight Lines
Ködertest beim Angelservice Sauerland Team... Wir prüfen auf Herz und Nieren für Euch.... Tight Lines

RenkyOne von Fishing Ghost im Schleppköder Toptest 2020

Oktober 2019 am Sorpesee. Der RenkyOne Test beginnt....Vielen Dank an die Firma Fishing Ghost. Tight Lines
Oktober 2019 am Sorpesee. Der RenkyOne Test beginnt....Vielen Dank an die Firma Fishing Ghost. Tight Lines

Als eines der ersten Teams durften wir die Renky One zum Schleppangeln auf Herz und Nieren prüfen. Das Schleppangeln z.B. am Sorpesee ist eine unserer Lieblingsangelmethoden um gezielt auf Hecht zu Angeln. So konnten wir in den letzten Jahren gute, zum Teil kapitale Hechte überlisten und viele Köder mit unterschiedlichen Laufverhalten probieren. Dabei stellten wir große Unterschiede fest was Fängigkeit und Haltbarkeit betrifft. Wir waren "heiß" darauf die Renky zu Schleppen. Im Oktober 2019 nahmen wir Kontakt mit Roman von Fishing Ghost auf und erzählten ihm von unseren Vorhaben seinen Köder zu Testen. Gott sei Dank war er begeistert und so dauerte es nicht lange bis Testköder vor Ort am Headquarter lagen. Der Test wurde gestartet.

1. Fakten zum Schleppköder Renky One

Die RenkyOne ist ein Hybrid Swimbait der einer echten Renke/Felchen nachempfunden ist. Die Prototypen wurden in Deutschland entwickelt und gebaut. die Serienproduktion findet in Fernost statt.

Schon beim Auspacken der Köder hatten wir volles Vertrauen in die Fängigkeit! Die Optik und Verarbeitung der Köder ist absolute Spitzenklasse! Da lacht das Anglerauge und den Hechten wird es auch gefallen, da waren wir uns sicher.... Die Renky kommt "Ready to fish" also voll geriggt daher. Die Haken sind sehr gut dimensioniert und Nadelscharf. Die 6 Standard Farben decken eigentlich alles ab und der versierte Schleppangler ist sehr zufrieden damit. Unsere Favorisierten Farben am Sorpesee im Test waren White Fish, Green Inferno und Spotted Orange.

Für die Optik und Verarbeitung gibt es vom Team 9 von 10 Punkten

-Kritik?

Die Verpackung ist sehr gut gelungen, allerdings "kleben" zum Teil bei sehr warmen Temperaturen die kleinen Flossen der RenkyOne an der Verpackung. Wenn man nicht darauf achtet reißen diese ab. Wenn man darauf achtet ist es aber kein Problem. Bei wenigen Ködern, waren die Körper leider komplett vom Kopf gerissen nach Hechtfängen.

RenkyOne von Fishing Ghost

  • Länge: 25cm
  • Gewicht ca. 180gr.
  • Langsam sinkend
  • Lauftiefe ca. 2-4m
  • Preis. ca. 36 Euro
  • Farben: 6 (plus Sonderfarben- Purple Lady)
  • Ersatztauchschaufel vorhanden

RenkyOne Farben: White Fish, Trout Costume, Rudd, Spotted Orange, Green Inferno und Funky Blue

Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

Die Farbe Rudd (Rotfeder/ Rotauge) ist eine Universalfarbe von klar bis leicht angetrübt
Die Farbe Rudd (Rotfeder/ Rotauge) ist eine Universalfarbe von klar bis leicht angetrübt

2. Laufeigenschaften der RenkyOne 25cm

Wie läuft die RenkyOne?

"Das Laufverhalten und Aussehen ist einer Renke nachempfunden."- Okay, ab und zu sieht man am Sorpesee im flachen und klaren Wasser Felchen schwimmen. Ihre Schwimmbewegung ist jetzt nicht wirklich spektakulär, sondern eher sehr ruhig und relativ Steif. Und genauso liefen unsere Köder im Test. Angefangen im Oktober bei relativ kühlen Temperaturen hatte die RenkyOne eine geringe Eigenbewegung (Schlepptempo 2,8- 3,5Km/h). Ein ganz leichtes Flanken und eine ruhige Bewegungen der Schwanzflosse waren erkennbar. Da wir wissen das weniger oft mehr ist, gerade bei kühlen Wasser, fanden wir es gut. Die Hechte auch und so gingen die ersten Sorpe Hechte an den Haken. Ein klasse Start in den langen Test.....

Im Mai 2020 wurde dann weiter getestet. .....

Der Saisonstart am Sorpesee im Mai war für unser Team sehr schlecht....Viele Hechte waren mit dem Laichen noch nicht durch. Es wurde bis auf ganz wenige Ausnahmen schlecht gefangen. Das erstaunliche im Mai war aber, das unsere alten Vertrauensköder nicht lieferten- die RenkyOne schon!

Die Farbe Whitefish in Trouble
Die Farbe Whitefish in Trouble

Der ruhige Lauf schien den Hechten bei kalten Wasser im Mai zu gefallen. Neben einigen Fehlbissen, hingen auch die ersten Hechte im Mai 2020.

Mit den steigenden Temperaturen im Juni wurde der Lauf der Renky auch etwas agiler. Die kleinen Flossen bewegten sich jetzt sehr schön. Die Bissfrequenz am Sorpesee nahm zu. An den mit RenkyOne bestückten Ruten schepperte es oft gewaltig. So machte der Test Spaß! Leider hatte unser Team nicht viel Angelzeit im Mai und Juni, aber wenn fand der Köder oft einen Abnehmer mit Zähnen im Maul.

Die angegebene Lauftiefe von 2-4m können wir bestätigen. In den meisten Situationen im Sommer ist diese Tiefe sehr gut und fängig! Die RenkyOne ist langsam sinkend. Unsere Schleppgeschwindigkeit in den Monaten Juni-September ca. 2,8-4km/h und im Mai/ Oktober (je nach Wassertemperatur) 2,6 bis 3,5 km/h.

Der Lauf der RenkyOne ist anders, aber anders gut!! Oft sind es die kleinen Dinge die gute von schlechten Ködern unterscheiden. Fishing Ghost hat es mit der Renky geschafft! Der Köder fängt Hechte.

Laufverhalten 9 von 10 Punkten

-Kritik?

Für manche etwas zu wenig Aktion, aber wie so oft Geschmacksache

 

RenkyOne im Test beim Angelservice-Sauerland-Team- Farben Funky Blue, Rudd, Spotted Orange
RenkyOne im Test beim Angelservice-Sauerland-Team- Farben Funky Blue, Rudd, Spotted Orange

O-Töne aus dem Team....

Marius: Ich war sehr überrascht über den ruhigen Lauf der RenkyOne. Als ich das erste Mal die Renky gesehen habe mit den Kerben an den Flanken, da dachte ich das dieser Swimbait so läuft wieder jeder Swimbait. Aber die Renky hat einen einzigartigen ruhigen Lauf. Ich war sehr skeptisch, ob die Hechte den Köder überhaupt interessant finden. Wir wurden eines besseren belehrt. An Tagen an dem die Hechte passiv scheinen spielt sie ihre Trümpfe aus. Die RenkyOne macht eine sehr gute Figur bei Schleppgeschwindigkeiten von 2.5-4 km/h.

Lars: Der RenkyOne ist ein für mich absolut Top-Köder für Raubfisch. Die angegebene Tauchtiefe liegt zwischen 2-4 Meter, welches ich nur bestätigen kann. Der Köder hat ein super Laufverhalten. Bei einer Schleppgeschwindigkeit zwischen 2,5 bis 3,5 Km/h ,mit der ich in der Regel Schleppe, besticht er durch ruhige und gleichmäßige Schwimmbewegungen. Dies Imitiert in Perfektion einen Fisch auf Nahrungssuche. Die Gummimischung ist extra etwas härter gewählt, welche den Köder im Gegensatz zu manch anderen Gummiködern robuster macht, und das Laufverhalten positiv beeinflusst. Und auch mehrere gefangene Hecht, ohne größere Schäden überstehen kann. Sollte der Köder nach einem Drill doch mal stark Beschädigt sein, kann ich euch nur den Kleber LOCTITE 406 empfehlen. Ich bevorzuge die Farbe White Fish.

Abgemetert am Sorpesee. Teamer Benny erfolgreich im Mai....Petri Heil
Abgemetert am Sorpesee. Teamer Benny erfolgreich im Mai....Petri Heil

Unser Fazit zur RenkyOne von Fishing Ghost

Ein optisch sehr schöner Schleppköder der Fische fängt! Der etwas andere Lauf macht die müden Hechte an schwierigen Tagen munter! Die Verarbeitung ist super und die Haken sind sehr gut. Für einen Köder aus Fernost kein Schnäppchen, aber für Liebhaber von guten Schleppködern in Ordnung. Vereinzelt wurden im Drill "die Körper" verloren. Das ist unseren Team nicht passiert. Ersatzkörper im Herbst 2020 erhältlich. Tipp: Bei Beschädigungen am Übergang Kopf/ Körper schnell reagieren z.B. mit Gummiklebern neu fixieren.

Die RenkyOne hat sich einen Platz in unseren Köderboxen erkämpft! Gratulation an Fishing Ghost zum sehr guten Schleppköder.

Endpunktestand: 8,7 von 10 Punkten