Anleitung Stingerbau


Wer kennt die Situation nicht in der man einen knallharten Biss hatte aber der Fisch leider den hinteren Teil des Köders erwischt hat und nicht hängen geblieben ist? Oder diese Tage an dem die Fische so sanft beißen, dass man sie kaum spürt. Wir können unsere Chancenverwertung erhöhen durch den Einsatz eines Stingers. 

1. Schritt

Das Vorfachmaterial wird vorab nicht zu recht geschnitten um Material zu sparen.

 

 

 

2. Schritt

Dann schiebt man die Quetschhülse über das Vorfach und schiebt es 3x durch und zieht sich die Schlaufe so zu recht, dass sie soeben über den Jigkopfeinhänger passen.

 

 

3. Schritt

Quetschung kontrollieren und im Idealfall wäre das Vorfach in der Mitte von der Quetschhülse.

 

 

 

4. Schritt

Falls ihr fertig montierte Shads habt dann hängt die Schlaufe dort ein.

  

 

 

 

5. Schritt

Haltet das Vorfach bis dahin wo der Drilling hängen soll und nehmt dann noch 3x die Quetschhülsenlänge dazu.

 

 

 

6. Schritt

Zur einer hohen Wiederholungsgenauigkeit zeichne ich mir die Längen für die einzelnen Shads auf.

 

Wichtig!!!! Achtet darauf, dass ihr mit der Schlaufe ganz links anliegt.

7. Schritt

Zum Schluss den Drilling noch auffädeln und wieder 3x durch die Quetschhülse führen. Dann alles zu recht ziehen und quetschen.


Zu allerletzt möchte ich Euch noch mitgeben, dass Ihr bei den Kleinteilen wie z. B. Vorfachmaterial, Quetschhülsen oder Drillinge nicht sparen sollt. Ich gebe lieber etwas mehr Geld für Qualität aus und angeln mit einem gutem Gefühl als Angst zu haben, dass meine Stinger nicht halten.

 

Viel Spaß beim "Selber machen"

 

Euer Angelservice Sauerland Team